Sonderthema:
7 Menschen retten sich aus brennendem Haus

Niederösterreich

7 Menschen retten sich aus brennendem Haus

Ein Wohnhausbrand in Pöchlarn (Bezirk Melk) hat am Mittwoch in den frühen Morgenstunden sieben Personen aus dem Schlaf gerissen. Allen gelang es, das Objekt rechtzeitig und unverletzt zu verlassen, berichtete die Sicherheitsdirektion. Der Brand war gegen 2.40 Uhr aus vorerst ungeklärter Ursache ausgebrochen. Drei Feuerwehren mit 25 Mann bekämpften die Flammen.

Bauernhof in Brand
Ebenfalls im Bezirk Melk waren am Dienstagabend etwa 100 Mann im Löscheinsatz. In Bischofstetten war ein neu adaptiertes Holzgebäude eines ehemaligen Bauernhofes in Brand geraten. Das Objekt stand laut Sicherheitsdirektion leer. Die Bekämpfung der Flammen erfolgte teils unter schwerem Atemschutz. Mehrere Wachteln, Hühner und Katzen wurden gerettet.

Garage brannte aus
In Gmünd geriet am Dienstagabend in einer Garage ein Pkw in Brand. Das Auto brannte völlig aus. Auch die Garage wurde stark beschädigt. Das von dem Feuer betroffene Ehepaar, eine 65 Jahre alte Frau und ihr Mann (71), musste wegen Kreislaufbeschwerden ambulant im Landesklinikum Gmünd behandelt werden. Für das Auto besteht ebenso wie für das Objekt Versicherungsschutz, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Brand in Pulkau: Ursache geklärt
Geklärt wurde die Ursache eines Brandes in Pulkau (Bezirk Hollabrunn), bei dem am Montag eine 94 Jahre alte Frau ums Leben gekommen war. Den Ermittlungen zufolge dürfte das Feuer durch ein auf einer eingeschalteten Herdplatte abgestelltes Küchengerät ausgelöst worden sein. Fremdverschulden am Tod der Frau sei auszuschließen, so die Sicherheitsdirektion.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen