Autolenker auf A1 von Lkw tödlich überfahren

Horror-Crash

© TZ Österreich

Autolenker auf A1 von Lkw tödlich überfahren

Tödlich geendet hat ein Unfall auf der Westautobahn (A1) in der Nacht auf Dienstag in Kirchstetten (Bezirk St. Pölten). Ein 21-Jähriger prallte vermutlich aufgrund von Aquaplaning zunächst mit seinem Pkw in Fahrtrichtung Salzburg gegen die Leitschiene. Der Wagen kam zum Stillstand, der Pole stieg aus dem Fahrzeug aus und wurde von einem herannahenden Lkw erfasst und getötet, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion.

An Unfallstelle verstorben
Der Mann starb noch an Ort und Stelle, so die Angaben des ÖAMTC. Die 23-jährige Beifahrerin des Polen blieb nach dem ersten Unfall zunächst im Auto. Sie musste daraufhin mitansehen, wie ihr Ehemann von dem Kleintransporter erfasst wurde. Die Frau erlitt selbst leichte Verletzungen, der Lkw hatte auch das Fahrzeug touchiert.

Gewitterregen
Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte laut Polizei Gewitterregen. Der Pole war zunächst mit seinem Pkw ins Schleudern geraten, in der Folge prallte der Wagen gegen die Leitschiene und kam zwischen dem zweiten und dritten Fahrstreifen zum Stillstand. Daraufhin stieg der Lenker aus dem Fahrzeug aus. Noch bevor der 43-jährige Fahrer des Lkw das Auto wahrnehmen konnte, kam es zur Kollision, hieß es von der Exekutive.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen