Bankangestellte verscheuchten Räuberin

Mutig

© DPA

Bankangestellte verscheuchten Räuberin

Ohne Beute ist am Dienstag in der Früh eine Frau nach einem versuchten Überfall auf eine Bank in Hinterbrühl (Bezirk Mödling) geflüchtet. Laut Polizei hatten zwei weibliche Angestellte der Täterin schlicht kein Geld ausgehändigt. Die Verdächtige entkam in unbekannte Richtung.

Angestellt cool geblieben
Nach Angaben der Sicherheitsdirektion hatte die Frau das Geldinstitut gegen 8.20 Uhr betreten und eine Angestellte dahingehend angesprochen, ein "Packerl" Fünfhunderter haben zu wollen. Die Frage nach einer Kundenkarte habe sie verneint, jedoch mehrmals ihre Forderung nach Geld wiederholt. Das sei auch gegenüber einer weiteren Angestellten der Fall gewesen. Die Mitarbeiterin habe die Unbekannte daraufhin aufgefordert, Sonnenbrille und Schal abzunehmen bzw. die Bank zu verlassen.

Täterin flüchtet ohne Geld
Die Angestellten ließen sich auch nicht von der Drohung beeindrucken, dass "alles in die Luft" fliegen werde. Laut Polizei löste die Unbekannte letztlich in einem mitgeführten Leinensackerl "vermutlich eine chemische Reaktion aus, worauf sich im Kassenbereich ein stark übelriechender Geruch verbreitete". Erst danach habe die 25 bis 30 Jahre alte, 1,60 bis 1,65 Meter große und sehr schlanke Frau die Flucht ergriffen. Sie war u.a. mit einer gelben Jacke und grauen Haube bekleidet. Als Tarnung dienten der verhinderten Räuberin ein dunkler Schal und und eine dunkle, runde Sonnenbrille.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen