Blutige Messerstecherei in Alland

Alkohol-Streit

© APA

Blutige Messerstecherei in Alland

Zu einer blutigen Messerstecherei ist es am Dienstagabend in Alland im Bezirk Baden in Niederösterreich gekommen. Bei einem Würstelstand hatten ein 34-jähriger Österreicher und drei kroatische Staatsbürger im Alter von 40, 27 und 24 Jahren Alkohol konsumiert, als sie gegen 20.00 Uhr in Streit gerieten. Im Zuge der Auseinandersetzung dürfte der verdächtige Österreicher laut Polizeiangaben die Mutter der anderen Männer beschimpft haben, anschließend verließ er den Würstelstand. Mit einem Messer bewaffnet kehrte er jedoch zurück und stach mehrmals auf die Opfer ein.

35 cm langes Küchenmesser
Der 34-Jährige hatte das ca. 35 cm lange Küchenmesser, das eine Klingenlänge von ca. 25 cm aufwies, von seiner nahe gelegenen Wohnung geholt. Laut Zeugenaussagen bedrohte er die anwesenden Personen und stach mit dem Messer mehrere Male auf die Opfer ein.

Der 40-jähriger Kroate erlitt lebensgefährliche Stichverletzungen im Bauchbereich, mit Austritt der Gedärme, und wurde im Krankenhaus St. Pölten notoperiert. Der 27-jährige Kroate erlitt tiefe Stich-bzw. Schnittverletzungen am Oberkörper, im Genitalbereich, an der linken Hand und im Leistenbereich und wurde im Krankenhaus Mödling notoperiert. Der 24-jährige Kroate erlitt zwei Stichverletzungen am linken Oberschenkel und wurde im KH Baden ambulant behandelt.

Der Verdächtige erlitt bei den Angriffen ebenfalls leichte Schnittverletzungen, er wies einen Alkoholgehalt von 1,28 Promille auf. Er zeigte sich weitgehend geständig. Er wurde in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen