Bombenalarm: 1.200 Menschen in Gefahr

Ternitz

Bombenalarm: 1.200 Menschen in Gefahr

Bange Stunden für Hunderte Einwohner von Ternitz: Bei Bauarbeiten wurde gestern Vormittag mitten in der Stadt eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. In einem Umkreis von 250 Metern mussten alle Häuser evakuiert und Straßenzüge gesperrt werden – 1.200 Menschen waren in Gefahr.

Mit Lautsprecherdurchsagen wurden die Ternitzer informiert, Feuerwehr und Rettung gingen von Haus zu Haus und begleiteten die Menschen ins Freie. Etwa 150 Ternitzer durften für Stunden nicht mehr in ihre Häuser, darunter auch viele Schüler – gestern war nämlich schulfrei.

Wenig später machten sich die Sprengstoffexperten ans Werk: Innerhalb von 20 Minuten konnte der Entminungsdienst des Innenministeriums die amerikanische Bombe in der Ruedlstraße entschärfen. Dort wurde das Kriegsrelikt gefunden: Der ehemalige Pfarrhof wurde abgerissen, weil eine neue Wohnanlage entstehen soll.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen