Bub (14) nach CO-Unfall tot

Wiener Neustadt

© APA (Archiv)

Bub (14) nach CO-Unfall tot

Der 14-Jährige hatte am Dreikönigstag zu Hause in Wiener Neustadt ein Bad genommen und brach plötzlich bewusstlos zusammen.

Als die Mutter bemerkte, dass Wasser unter der Türe durchlief, schlug sie Alarm. Der leblose Bub wurde von der Rettung reanimiert und ins Spital eingeliefert. Der Zustand des 14-Jährigen war kritisch, die Ärzte konnten ihm nicht mehr helfen. Er verstarb im Landesklinikum Wiener Neustadt.

Die Feuerwehr stellte im bereits belüfteten Raum das Vierfache des erlaubten Kohlenmonoxid-Grenzwertes fest. Auslöser war laut Einsatzkräften die Gastherme.

Die Mutter erlitt einen schweren Schock. Sie musste im Krankenhaus durch das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut werden.


 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Flüchtlinge nicht behandelt Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Rauswurf: DDr. Unden hält Kammer für "Pimperlverein". 1
Syrer gestehen Badewannen-Mord in Salzburg
30-Jähriger getötet Syrer gestehen Badewannen-Mord in Salzburg
Polizei: Raubüberfall, bei dem Mord in Kauf genommen wurde. 2
Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook wurde der gesamten oe24-Redaktion mit Mord gedroht. Anzeige läuft. 3
18-Jähriger schießt auf Asylwerber
Eisenstadt 18-Jähriger schießt auf Asylwerber
Der junge Mann feuerte aus dem Auto in Richtung der vorbeispazierenden Personen. 4
Brutalo-Bande löst WEGA-Einsatz aus
Wildwest-Szenen in Simmering Brutalo-Bande löst WEGA-Einsatz aus
Eine Gruppe von Teenagern soll zwei Passanten in Simmering mit dem Tod bedroht haben. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.