Sonderthema:
Diebische Brüder brachen 39 Mal ein

Familienbande

© Getty

Diebische Brüder brachen 39 Mal ein

Das nennt man Familienbande! Kriminalisten konnten einem ungarischen Brüderpaar 39 Einbrüche mit einem Gesamtschaden von 150.000 Euro nachweisen.

Nach Serieneinbrüchen im Jänner des Vorjahres im Burgenland, in der Steiermark, in Oberösterreich und in Niederösterreich konnten zwei per Haftbefehl gesuchte ungarische Brüder (33 und 43) im Juni 2009 bei einer Fahrzeugkontrolle in Oberösterreich festgenommen werden.

39 Delikte
Die umfangreichen Ermittlungen kamen jetzt zum Abschluss. Die Kripo konnte den Beschuldigten insgesamt 39 Einbrüche, vorwiegend in Schulen und Kindergärten, nachweisen. Dabei erbeuteten die liederlichen Brüder vor allem Bargeld und elektronische Geräte.

Die inhaftierten Ungarn haben teilweise ihre Strafen für einige der Delikte bereits ausgefasst, weitere Prozesse folgen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen