Ein Nachbar stoppt zwei Einbrecher

Im Schwitzkasten

© steinbacher

Ein Nachbar stoppt zwei Einbrecher

Vor Kurzem in einer Reihenhaussiedlung in Leobersdorf (Bez. Baden). Die Sonne brennt vom Himmel, die meisten Bewohner haben sich in ihren Wohnungen verkrochen. Johannes Vlassits (49), von Beruf Monteur und Taxifahrer, möchte am Balkon eine nasse Hose aufhängen. Plötzlich sieht er vor dem kleinen Garten seiner Nachbarin Sandra H., allein erziehende Mutter des fünfjährigen Niki, zwei Gestalten herumschleichen. „Da stimmt was nicht“, ist sich der untersetzte, muskulöse Mann sicher – stürmt die Stiegen runter und rennt quer über den Parkplatz. Sein Gefühl hat ihn nicht getäuscht. Unter einem Baum steht ein junger Bursch Schmiere, der andere werkt bereits an der Balkontür.

Rollstuhlfahrer hilft mit. Vlassits überlegt nicht lange und erwischt einen 17-jährigen Kroaten „am Krawattl“. Vlassits ist ein Mann, mit dem nicht zu spaßen ist. Er drückt immer fester zu. „Erst mit einem Schwitzkasten konnte ich den Burschen im Gebüsch fixieren, dann hat er dauernd um Hilfe geschrien und sogar auf bewusstlos gespielt.“ Der Komplize konnte unerkannt flüchten. Vom Tumult aufgeschreckt, eilen Nachbarn zu Hilfe, sogar ein Rollstuhlfahrer hilft mit und hält den Einbrecher am Bein fest, bis die Polizei eintrifft. Auf die Frage, ob er nicht Angst gehabt hätte, meinte Johannes Vlassits am Sonntag später nur cool: „Wenn ich so was sehe, dann überlege ich nicht lange. Wichtig ist nur, dass ich ihn erwischt habe.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen