Erdbeben erschüttert Ost-Österreich

Stärke 4,3

Erdbeben erschüttert Ost-Österreich

Seiten: 12

button.png

 Im Großraum Ebreichsdorf (Bezirk Baden) hat sich Freitag früh um 4.06 Uhr ein Erdbeben mit einer Stärke von 4,3 ereignet. Nach derzeitigem Stand seien keine größeren Schäden - bis auf "Haarrisse im Verputz" - entstanden, teilte Seismologin, Christiane Freudenthaler, von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) der APA mit. "Wir scheinen glimpflich davon gekommen zu sein", sagte der Ebreichsdorfer Bürgermeister, Wolfgang Kocevar (SPÖ).

 Die Augenzeugen-Berichte:

Augenzeugen schildern das Beben 1/12
Christian Sova, Wien Ich wohne im 19.Bezirk und habe mich heute um 4 Uhr morgens mit einer Tasse Kaffee zu meinem PC gesetzt. Plötzlich fing das Wohnhaus zu schaukeln an und an den Blättern meiner Zimmerpflanze war deutlich zu erkennen, dass da etwas vibrierte. Ich dachte zuerst, dass da vielleicht ein Schwerfahrzeug in der Gasse unten vorbeifährt. Doch da war nix. Hab nach ein paar Minuten mal gegoogelt über Erdbeben und da war es auch schon aufgezeichnet mit Epizentrum in Ebreichsdorf. Hab über Facebook mit einem Nachbarn Kontakt aufgenommen, der aber wiederum nichts bemerkte. 
Alexander Datzer, Wien Zwei Wandspiegeln einer Spiegelcollage haben sich von der Wand gelöst. Erdstöße waren im 10. Wiener Bezirk deutlich spürbar. 
Herbert Hinterkogler Ich gab meiner Tochter Sabrina (3 Monate) gerade das Morgenfläschen, als mein Haus zu wackeln anfing. Weil ich sie nur locker im Arm hatte, fiel mir Sabrina auf den boden, Gottseidank auf unseren "Titus", das ist unser Schäferhund, der zu meinem Füssen schlief. Beide haben sich geschreckt, passiert ist zum Glück beiden nix. ich Möchte so ein Beben nie mehr erleben. Und Sabrina wohl auch nicht.
Lisa Geister, Mödling Ich wohne in mödling und habe geschlafen als ich plötzlich spürte wie mein Bett anfingt zu schaukeln und die Türe wackelte. 
Tobias S., Wien "Bei mir sind drei Tassen im Kasten umgefallen und zerbrochen". 
Peter Dietz, Wien Hier bei mir im 10. Bezirk, im 6.Stock, bin ich aufgewacht, weil mein Bett geschaukelt hat. Es war spürbar und hat ca. 5 Sekunden gedauert. 
Heinz Wegebauer Hallo, ich wohne in Traiskirchen/Baden! Bei uns war das Erdbeben eigentlich nur ganz wenig zu spüren! Die Matratze hat sich ein bisschen bewegt!
 Minela Meskic, Mödling Zuerst ist mein Kater aufgesprungen und hat ganz plötzlich angefangen laut zu miauen. 5 Sekunden später hat es angefangen zu beben. In der Wohnung hat es geklappert und das hat mich ganz schön aus dem Schlaf gerissen. Ich konnte dann nicht mehr einschlafen.
 
Nina Schandl, Trausdorf Wir haben das Erdbeben in Trausdorf an der Wulka ( Bezirk Eisenstadt) auch sehr stark gespürt. Es hat sich echt alles im Haus bewegt!
Eisabeth Weber, Wien Ja, ich hab das Beben im 9. Bezirk gespürt und wurde wach davon. Die Bilder an der Wand haben schwach gegen die Wand geklopft und der Hund unseres Nachbarn oberhalb hat kurz gebellt. (Er bellt sonst nie nachts)
Paul S., Horn Die Erdstöße waren bis ins Waldviertel zu spüren. Ich wurde kurz nach 4:00 Uhr in Horn aus dem Schlaf gerissen 
Martin H., Wien 12 Unglaublich: Die Wände haben bei mir gewackelt. Ein Bild ist runtergefallen, das Glas ist dabei zerbrochen


Der Bürgermeister selbst habe das Erdbeben nicht wahrgenommen: "Meine Frau hatte einen unruhigen Schlaf und hat es in der Nacht bemerkt", schilderte Kocevar im Gespräch mit der APA. Am Vormittag habe er sich dann bei einem Lokalaugenschein durch den Ort ein Bild der Lage gemacht. "Wir sind durch die Gemeinde gefahren und haben alle öffentlichen Gebäude kontrolliert. Uns ist nichts aufgefallen", sagte der Bürgermeister. Bisher seien auch keine Schadensmeldungen von Bürgern eingelangt. "Wir haben mit den Leuten gesprochen, ob sie was bemerkt haben. Angst besteht keine", versicherte Kocevar. Auf die Homepage der Gemeinde wurde eine Information zum Erdbeben gestellt.

erdbeben_karte_oe.jpg
(c) APA

In der ZAMG sind hingegen rund 80 Schadensmeldungen eingetroffen: "Wir haben vor allem Meldungen aus Guntramsdorf, Schwadorf, Ebergassing, Neufeld a.d. Leitha, Baden und Tattendorf", sagte Freudenthaler. Dabei handle es sich allerdings nur um "Haarrisse im Verputz". Dies sei darauf zurückzuführen, dass sich das Beben in einer Tiefe von etwa zwölf Kilometer ereignet und daher an der Oberfläche kaum Schäden verursacht hat. Auch zwei Nachbeben seien bereits registriert worden: "Wir hatten eines um 4.22 Uhr mit einer Stärke von 1,7 und eines um 5.17 Uhr mit einer Magnitude von 1,3", berichtete die Seismologin. Diese seien jedoch kaum bemerkt worden. Weitere Nachbeben könnten dennoch in den kommenden Tagen nicht ausgeschlossen werden, so Freudenthaler.

Laut ZAMG lag das Epizentrum des Bebens um 4.06 Uhr zwei Kilometer südöstlich von Ebreichsdorf und wurde bis nach Wien und in das Burgenland verspürt. Ebreichsdorf ist mit rund 10.000 Einwohnern die viertgrößte Stadtgemeinde im Bezirk Baden und liegt im Industrieviertel.

Nächste Seite: Der Live-Ticker zum Nachlesen

 

 

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen