Feuerwehr-Großeinsatz bei Brand in Sägewerk

Unter Kontrolle

© Apa/Harald Schneider

Feuerwehr-Großeinsatz bei Brand in Sägewerk

Wie NÖ Landesfeuerwehrsprecher Thomas Neuhauser mitteilte, seien ein außerhalb des Gebäude liegendes Förderband und ein Silo von den Flammen betroffen.

Glutnester werden untersucht
Das von den Flammen betroffene Förderband brannte ab. Das Silo, in dem sich Holzspäne befanden, wurde am frühen Abend geöffnet. Die Einsatzkräfte machten sich in der Folge daran, dieses auf einzelne Glutnester zu untersuchen und sie gegebenenfalls zu löschen. Insgesamt standen bei der Brandbekämpfung 168 Feuerwehrleute von 13 Wehren im Einsatz, präzisierte Neuhauser seine Angaben.

Brandursache unklar
Das Werk selbst sei von dem Feuer verschont geblieben, so Neuhauser. Der Brand war von einem Förderband, das über eine Straße ein Lager mit den Hallen verbinde, ausgegangen. Die Flammen dort waren Samstagnachmittag unter Kontrolle, gegen 17.00 Uhr war noch ein angrenzendes Silo von dem Feuer betroffen, berichtete Neuhauser. Personen seien nicht in Gefahr, so der NÖ Landesfeuerwehrsprecher. Die Ursache für den Brand stand noch nicht fest.

Führender Holzhersteller Europas
An dem Standort in Ybbs sind rund 460 Mitarbeiter des Unternehmens beschäftigt. Stora Enso Timber sei der weltweit drittgrößte Hersteller von Holzprodukten und führend in Europa.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen