Freispruch für St.Pöltner Stadtgärtner

Nach Sturm Emma

© APA

Freispruch für St.Pöltner Stadtgärtner

Der 44-Jährige sei nicht für die Baumkontrolle verantwortlich, begründete Einzelrichterin Andrea Humer den Freispruch.

Nicht fahrlässig gehandelt
Der Beschuldigte erledige seine Arbeit gewissenhaft, er habe nicht fahrlässig gehandelt, sondern faktisch sorgfältig kontrolliert. Bei visueller Kontrolle der vitalen Pappel sei die durch den inneren Hohlraum beeinträchtigte Statik des Baumes nicht zu erkennen gewesen. Außerdem verwies Humer darauf, dass das Unglück am 1. März während des Sturmtiefs "Emma" passierte. Vor den orkanartigen Stürmen sei im Radio Tage zuvor und dann halbstündlich gewarnt worden, es wurde geraten, Autofahrten zu vermeiden.

Staatsanwältin Christiane Burkheiser gab keine Erklärung ab. Das Urteil ist somit nicht rechtskräftig.

"Keine augenscheinlichen Schäden"
Der Wiener Gartenbauingenieur verteidigte sich im Prozess: "Der Baum hatte keine augenscheinlichen Schäden", er war nicht abgestorben, sondern hatte Knospen und frische Austriebe, betonte der 43-Jährige. Zur Tatsache, dass die Pappel innen hohl war, meinte der Experte, das sei normal für alte Bäume, und habe statisch keine große Relevanz. "Eine Klopfkontrolle bringt gar nichts", widersprach der Zeuge dem Gutachten von Forstwirt Eberhard Nossek, dass dadurch die Gefahr erkennbar gewesen wäre.

Verletzte noch immer im Krankenstand
Der Baum war am 1. März 2008 während des über Österreich hinwegfegenden orkanartigen Sturmtiefs "Emma" in der Josefstraße in zwei Teile gebrochen und auf zwei Pkw gestürzt. Der Lenker des BMW Cabrios, der bei dem Unfall seine Freundin verloren hatte, erlitt wie seine Mutter im Fonds u.a. schwere Kopf-und Gesichtsverletzungen. Beide waren wochenlang im Krankenhaus und sind noch immer im Krankenstand. Zum schrecklichen Geschehen selbst konnten sie wenig sagen: Es ging so schnell, stürzen sahen sie beide den Baum nicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen