Für Wölfe ist die Welt ein Spielplatz

Wildpark

Für Wölfe ist die Welt ein Spielplatz

Vergesst Rotkäppchen und die sieben Geißlein - alles bloß Märchen.
Jetzt muss die Grimm’sche Mär vom „bösen Wolf“ umgeschrieben werden. Wölfe sind lieb – der Grund sind Geronimo, Tatonga, Nanuk und Yukon –die kuscheligen Fellknäuel mit Knopfaugen stapfen, zwar noch wackelig, aber neugierig durch das Wolfsgehege des ehemaligen Renaissance-Küchengartens im Schloss Ernstbrunn.

ÖSTERREICH war dabei.
Sie sind die ungekrönten Stars im Wildpark und ÖSTERREICH hat ihnen gestern einen Besuch abgestattet. Fazit: Wölfe sind echt drollig. Jeder Tag ist für die vier jungen Wölfe aus Montana (USA) ein kleines Abenteuer, verspielt wie junge Katzen streifen sie unter Aufsicht der Wolfsforscher Friederike Ranke, Zofia Viranyi und Kurt Kotrschal durchs Gelände. Und werden immer vom einjährigen Wolfsrudelführer Aragorn bewacht.

Das beste: Ab dem Pfingstwochenende kann man die Babywölfe besuchen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen