Für die

Cannabis-Plantage

© dpa

Für die "Hanfbier-Herstellung"

Beamte der Polizeiinspektion Pernitz haben am Dachboden eines Einfamilienhauses eine Cannabis-Plantage entdeckt. 82 Stück Hanfpflanzen, jeweils etwa 60 Zentimeter hoch, wurden sichergestellt. Als Tatverdächtiger gilt ein 44-Jähriger, der angezeigt wurde.

Seit 2007 gedealt
Nach dem Abernten der Hanfpflanzen wurde eine Gesamtmenge von etwas mehr als einem Kilogramm Cannabiskraut sichergestellt, ebenso das gesamt Equipment, das zum Betrieb der Indoor-Plantage nötig war. Der Niederösterreicher soll von April 2007 bis Jänner dieses Jahres Cannabis verkauft haben, teilweise wurde das Suchtgift auch für Gegenleistungen - wie eine Autoreparatur - weitergegeben.

Wollte nur Hanfbier brauen
Bei der Einvernahme bestritt der 44-Jährige jeglichen Suchgiftverkauf. Der Niederösterreicher gab laut Polizei an, er habe mit der Erzeugung von Cannabiskraut Hanfbier selbst herstellen wollen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen