Gleich zwei tödliche Unfälle im Waldviertel

Bezirk Zwettl

Gleich zwei tödliche Unfälle im Waldviertel

Zwei Tote und sechs teils Schwerverletzte haben zwei Verkehrsunfälle im Bezirk Zwettl im Waldviertel am Mittwoch gefordert. Laut Rotem Kreuz verunglückte in Neupölla ein Notarztwagen, der transportierte Patient starb. Bei Ganz in der Gemeinde Schwarzenau kollidierten auf einem unbeschrankten Bahnübergang ein Pkw und ein Zug. Ein Mann kam dabei ums Leben, so die Angaben von "144 - Notruf NÖ".

Crash gegen Brückenpfeiler
Laut Rotkreuz-NÖ-Sprecher Andreas Zenker kam das Notarztfahrzeug auf der Bundesstraße auf einer langen Geraden links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Brückenpfeiler. Dem Vernehmen nach soll dem Unfall ein Überholmanöver vorangegangen sein. Der 80-jährige Patient, der ums Leben kam, war zuvor akut aus dem Stift Zwettl abgeholt worden. Fahrer, Sanitäter und Notarzt erlitten bei dem Unglück schwere Verletzungen.

Tod auf den Schienen
Bei der Kollision auf dem Bahnübergang wurde der Lenker des Fahrzeugs getötet. Entgegen ursprünglichen Angaben handelt es sich bei dem Opfer um einen Mann. Zwei Frauen, die sich ebenfalls im Auto befanden, wurden verletzt. Der Lokführer und vier Passagiere wurden in der Folge von einem Kriseninterventionsteam betreut, teilte "144 - Notruf NÖ" mit. Nach Informationen des Roten Kreuzes wurden drei verletzte Personen abtransportiert.

Die polizeilichen Erhebungen waren am Nachmittag an beiden Unglücksorten noch im Gang. Die Rettungskräfte standen mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 2, 10 und 15 flogen Unfallopfer die Spitäler St. Pölten, Waidhofen an der Thaya und Linz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen