Amstetten

Amstetten

Amstetten

Amstetten

Großbrand in St. Valentin: "Brand aus"

Der Großbrand in einem Reifenlager in St. Valentin (Bezirk Amstetten) ist gelöscht. Nach 24 Stunden Löscheinsatz sei am Dienstagabend "Brand aus" gemeldet worden, teilte das Bezirksfeuerkommando Amstetten am Mittwoch in der Früh in einer Aussendung mit. 36.000 Reifen und eine ganze Lagerhalle seien in Vollbrand gestanden.

Gegen Mitternacht sei noch eine Nachkontrolle durchgeführt worden, danach seien auch die letzten Einsatzkräfte eingerückt. "Einer der größten und schwierigsten Brände in den letzten Jahren konnte nun endgültig gelöscht werden", hieß es in der Aussendung.

Der Brand war am Montagabend ausgebrochen. Insgesamt wurden zu seiner Bekämpfung 350 Einsatzkräfte aufgeboten, wie Philipp Gutlederer vom Feuerwehrkommando der APA mitteilte. Mehr als eine Million Liter Löschwasser, 10.000 Liter Schaum und 3.000 Kilo Löschpulver wurden eingesetzt. Am Dienstagabend waren die Feuerwehrleute noch mit der Reinigung von hunderten Löschschläuchen beschäftigt, die zusammen eine Länge von mehreren Kilometern erreichten, schilderte Gutlederer.

Unklar ist weiterhin die Brandursache. Die Ermittler der Polizei seien weiterhin im Einsatz, sagte Gutlederer. Am Mittwoch werden dann Bagger und Lkw mit der Entfernung des Schutts beginnen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen