Keine Verletzten

Keine Verletzten

1 / 2

Großeinsatz bei Brand im Krankenhaus Melk

Im Krankenhaus Melk ist Donnerstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Der Brand nahm auf einer Toilettenanlage seinen Ausgang, möglicherweise gingen Kabel in Flammen auf. Verletzte gab es keine, berichtete "144 - Notruf NÖ". Insgesamt 80 Patienten mussten spitalsintern evakuiert und verlegt werden, hieß es von der NÖ Landeskliniken-Holding.

Der Brand sorgte für starke Rauchentwicklung, so die Rettungskräfte. Die Flammen wurden von Feuerwehrleuten unter Einsatz von schwerem Atemschutz gelöscht. Sieben Wehren standen insgesamt im Einsatz. Die genaue Brandursache stand noch nicht fest, ebenso die Höhe des Schadens.

Nach Angaben der NÖ Landeskliniken-Holding war der Brand im Bereich der Internen Station ausgebrochen. Dortige Patienten sowie welche aus der Chirurgie, die sich im Nordtrakt des Krankenhauses befanden, wurden spitalsintern verlegt und in einen anderen Teil der Klinik gebracht.

Das Krisenmanagement habe sehr gut funktioniert, wurde von der NÖ Landeskliniken-Holding betont. Die regelmäßigen Brandschutzübungen in Abstimmung mit den Einsatzkräften hätten sich bewährt.

Vorübergehend wurde in Betracht gezogen, Patienten aus dem Krankenhaus Melk noch in andere Spitäler zu verlegen. Dies sei allerdings nicht erforderlich, so die NÖ Landeskliniken-Holding.

Foto: (c) APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten