Hausbewohner sprangen in Panik aus dem Fenster Hausbewohner sprangen in Panik aus dem Fenster Hausbewohner sprangen in Panik aus dem Fenster Hausbewohner sprangen in Panik aus dem Fenster

Wohnhausbrand in NÖ

© Lisi Niesner

© Lisi Niesner

© Lisi Niesner

© Lisi Niesner

Hausbewohner sprangen in Panik aus dem Fenster

Dramatische Szenen bei einem Wohnhausbrand in Niederösterreich: Bei Haidbachgraben am Semmering im Bezirk Neunkirchen kam eine 60-Jährige ums Leben, als sie sich ins Freie retten wollte. Sie stürzte aus einem Fenster vom dritten Stock rund zehn Meter ab. Auch ihr Sohn wurde schwerst verletzt.

Frau starb noch am Unfallort
Die Frau und ihr Sohn retteten sich mit einem Sprung aus dem Fenster vor den Flammen und stürzten dabei in die Tiefe. Die 60-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie an den Folgen noch an Ort und Stelle starb. Der 26-Jährige erlitt schwerste Verbrennungen, zusätzlich Verletzungen durch den Sturz. Der Mann wurde künstlich beatmet und ins Krankenhaus Neunkirchen gebracht.

Die Ursache für die Flammen stand vorerst noch nicht fest. Neun Feuerwehren standen bei den Löscharbeiten im Einsatz. Das Haus stand beim Eintreffen der Helfer bereits in Vollbrand.

Notarzthubschrauber konnte nicht landen
Auch ein ÖAMTC-Notarzthubschrauber wurde zum Unglückort beordert. Aufgrund des dichten Nebels war eine Landung nicht möglich, der Pilot musste umkehren, hieß es vom ÖAMTC. Im Einsatz standen Kräfte des Roten Kreuzes Gloggnitz und Rettungsteams aus Neunkirchen. Auch ein Kriseninterventionsteam rückte aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen