Hunde-Kidnapper in Waidhofen unterwegs

Finderlohn

© ALL

Hunde-Kidnapper in Waidhofen unterwegs

Tierärztin Rosmarie Poskocil aus Waidhofen an der Ybbs ist verzweifelt. Seit 12 Tagen fehlt von ihren beiden Mischlingshunden „Snoopy“ und „Arino“ jede Spur. Zuletzt sah Poskocil sie beim Spielen im Garten. Im nächsten Moment waren sie wie vom Erdboden verschwunden. Die Tierärztin setzte 500 Euro Finderlohn auf ihre Vierbeiner aus und hängte Plakate in der ganzen Region auf. Kurz darauf wurde es mysteriös. Ein Unbekannter meldete sich bei der Tierärztin und forderte 1.000 Euro für die Tiere.

Als Treffpunkt wurde ein Baumarkt im nahegelegenen Seitenstetten vereinbart. Doch daraus wurde nichts – der Unbekannte tauchte nicht auf.

„Diese Ungewissheit zermürbt mich, nicht auszudenken, was den Hunden passiert sein kann“, so Poskocil zu ÖSTERREICH. „Sie könnten schon in einem Tierversuchslabor gelandet sein.“ Jetzt ist auch die Polizei im Bilde und sucht nach den wertvollen Tieren. „Arino“ (von ihr liebevoll „Purzel“ genannt) ist sogar ein ausgebildeter Therapiehund und für Patienten von großer Bedeutung. Schon öfters büxten die Hunde aus, kehrten aber immer wieder zurück. „Irgendwer muss sie zurückhalten“, ist sich die Tierärztin sicher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen