Sonderthema:
Ist Oma schuld am Tod der beiden Kinder?

Feuer in Gänserndorf

© APA-FOTO: www.ffgf.at

Ist Oma schuld am Tod der beiden Kinder?

Die Mutter der beiden Kinder, die am Donnerstag, bei einem Brand im niederösterreichischen Gänserndorf ums Leben gekommen sind, ist weiterhin nicht vernehmungsfähig. "Vermutlich können wir Anfang nächster Woche mit ihr sprechen", meinte Erich Rosenbaum vom Landeskriminalamt (LKA) NÖ. Im Laufe des Tages werde man mit den behandelnden Ärzten Kontakt aufnehmen.

Kinder zündelten
Die Großmutter, die während der Abwesenheit der arbeitenden, allein erziehenden Mutter (33) die Kinder beaufsichtigen sollte, ging früher und versperrte von außen die Wohnungstür. Der dreijährige Bub und seine eineinhalb Jahre ältere Schwester waren deswegen für eine halbe Stunde allein. In dieser Zeit nahm das Feuer im Kinderzimmer - vermutlich durch Zündeln - seinen Ausgang. Die Kleinen wurden leblos hinter der versperrten Eingangstür gefunden. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Verletzte Großmutter Aufsichtspflicht?
Gespräche mit der Mutter wären noch nicht möglich, sie sei noch nicht in der Verfassung dazu, so Rosenbaum. Zudem habe die Staatsanwaltschaft nun zu entscheiden, ob die Großmutter wegen Verletzung der Aufsichtspflicht ins Visier genommen wird, "oder ob die beiden Frauen nicht schon genug gestraft sind", sagte der Ermittler.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen