Jubel über Vorzeige-Tierheim

Eröffnung

© Gerald Lechner

Jubel über Vorzeige-Tierheim

Die Landeshauptstadt hat seit Dienstag ein neues Vorzeigetierheim. Mit der Eröffnung dieses Schmuckkästchens geht ein lang ersehnter Wunsch vieler Tierfreunde im nieder­österreichischen Zentralraum endlich in Erfüllung. Denn bisher musste man auf engstem Platz das Auslangen für ein gewaltiges Einzugsgebiet finden. Mit der Eröffnung des 1,4 Millionen teuren Heimes erhält die Stätte gleichzeitig einen neuen Namen: Viertelstierheim für den Zentralraum.

Akute Platznot
Das St. Pöltener Tierschutzhaus litt bereits seit Langem an akuter Platznot. Mit dem 450 Quadratmeter großen Zubau wurde diesem Problem nun zu Leibe gerückt. In Zukunft gibt es hier Platz für 50 Katzen und 80 Hunde. Der Zubau umfasst neben großzügigen Hundezwingern aber auch Quarantäneräume und eine Krankenstation.

„Ein wichtiger Schritt zur Umsetzung des Tierheimkonzepts war, die Finanzierung auf neue Beine zu stellen“, betonte SP-Landesvize Heidemaria Onodi. Der Beschluss zur Förderung der sieben NÖ Tierschutzheime im Ausmaß von 448.280 ­Euro pro Jahr bezeichnete Onodi als Meilenstein. Nach Krems und St. Pölten soll nun das Hauptaugenmerk auf die südlichen Tierheime in NÖ gelegt werden.

Heidemaria Onodi (Landeshauptmannstellvertreterin NÖ) im Interview:

ÖSTERREICH: Wie groß ist das Einzugsgebiet des neuen Vorzeigtierheimes in NÖ?

HEIDEMARIA ONODI: Es estreckt sich von der oberösterreichischen Grenze bis knapp vor Wien und im südlichen Bereich bis zur Steiermark.

ÖSTERREICH: Warum hat es sich so lange gespießt, bis das Haus fertig wurde?

ONODI: Ein wichtiger Schritt zur Umsetzung des Tierheimkonzeptes war, die Finanzierung auf die Beine zu stellen. Das ist uns glücklicherweise mit Hilfe der Stadt St. Pölten und vielen Spendern gelungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen