Junger Feuerwehrmann als Brandstifter

Niederösterreich

© AP

Junger Feuerwehrmann als Brandstifter

Im Bezirk Baden ist ein 16-Jähriger als mutmaßlicher Brandstifter ausgeforscht worden. Der Bursch soll Anfang November für vier Brände in einer Ortschaft im Bezirk verantwortlich sein. Damals gingen ein Pkw, eine Müllinsel, ein Abstellraum in einer Wohnsiedlung sowie ein Einkaufsmarkt in Flammen auf. Nach seiner Ausforschung habe der Jugendliche auch gestanden, noch 15 weitere Brände in der Bezirksstadt - u.a. Müllinseln, Plakatwände und ein Fahrzeug, gelegt zu haben, berichtete die Sicherheitsdirektion am Mittwoch.

Das Motiv des 16-Jährigen, der selbst bei der Feuerwehr ist, sollen Langeweile und sein Drang zu löschen gewesen sein. Die genaue Schadenssumme ist nicht bekannt.

Neben den Brandstiftungen dürfte der Jugendliche auch für zahlreiche Diebstähle in seiner Umgebung in Baden sowie im Weinviertel verantwortlich sein. Dabei habe er laut Polizei u.a. ein Mountainbike, einen Pager und Kleidung erbeutet. Das Diebesgut im Wert von rund 3.500 Euro sei sichergestellt worden. Der Bursche wird angezeigt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen