Klimaschutz kommt in NÖ Landesverfassung

Rot-Schwarz einig

© dpa

Klimaschutz kommt in NÖ Landesverfassung

Mit einer Verfassungsänderung wird die erste Herbst-Sitzung des Niederösterreichischen Landtags am Donnerstag um 13.00 Uhr im Landhaus in St. Pölten eröffnet: Der Klimaschutz soll in der Landesverfassung verankert werden. Insgesamt umfasst die Tagesordnung 19 Punkte, der NÖ Umweltbericht 2006 könnte noch dazu kommen.

2/3-Mehrheit für Klimaschutz
Mit der Aufnahme des Klimaschutzes in die Landesverfassung soll dessen Stellenwert in Niederösterreich unterstrichen werden, betonte VPNÖ-Klubchef Klaus Schneeberger. Eine Verfassungsänderung, die nur bei den wichtigsten Gesetzen erfolge, erfordert eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Schneeberger lud daher die anderen Parteien ein, diesen Schritt in der Landtagssitzung mitzugehen.

SPÖ geht sowieso mit
Die niederösterreichischen Sozialdemokraten sind nicht nur dabei, sie erwarten sogar einen einstimmigen Beschluss. Ihnen geht es darum, mit der verfassungsmäßigen Verankerung des Klimaschutzes das Bewusstsein in der Bevölkerung, bei Unternehmen und Konsumenten zu stärken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen