Krems-Tatnacht wird genau rekonstruiert

Minutiöse Arbeit

© APA

Krems-Tatnacht wird genau rekonstruiert

Wasgenau in der Tatnacht im Merkur Markt vergangene Woche passierte, ist weiterhin unklar. Nun melden sich immer mehr Zeugen und widersprechen der Polizei. So behauptet Kizil Abullah (29), ein Nachbar: "Ich habe fünf und nicht drei Schüsse gehört – und zwar von 1.30 bis 2 Uhr früh, also eine Stunde früher.“ Fakt ist: Nun stimmte auch der Richter zu, dass eine Tatrekonstruktion die Wahrheit ans Licht bringen soll.

Tatrekonstruktion findet mitten in der Nacht statt
Dieser Lokalaugenschein soll „bei denselben Beleuchtungs- und Lichtverhältnissen wie zum Tatzeitpunkt stattfinden“, sagt der Staatsanwalt Friedrich Köhl.

Die beiden Polizisten und deren Verteidiger, der Staatsanwalt, ein Richter und jeweils ein medizinischer sowie ein schießtechnischer Sachverständiger werden anwesend sein. Köhl: "Als Zeuge wird auch Roland T. dabei sein.“ Nacheinander werden die Polizisten und der Zeuge ihre Version erzählen. Alle Aussagen werden protokolliert und auf Video aufgezeichnet. "Das wird ein bis zwei Stunden dauern“, schätzt Köhl.

Die Nachstellung wird aber erst „in 14 Tagen stattfinden“. Der Grund: Termine der Sachverständigen müssen koordiniert werden und Roland T. muss gesund sein.

Neue Vorwürfe gegen den Komplizen Roland T.
Gegen den T. mehren sich die Vorwürfe. Nachdem ÖSTERREICH am Dienstag seine Straf-Akte und kriminelle Vorgeschichte enthüllt hat, klagt nun Florians Cousin an. Er sagt: "Roland ist der wahre Verbrecher, Florian ist da nur hineingerutscht.“

Für die Jugendlichen in Krems ist Roland T. der wahre Täter und Florian nur ein harmloser Mitläufer.

ÖSTERREICH: Cedrik, hast du von Florians Kontakt zu Roland gewusst?
Cedrik: Wir alle haben Florian immer vor Roland gewarnt. Auch ich hab auf ihn eingeredet, anscheinend zu wenig.

ÖSTERREICH: Warum, was ist los mit Roland?
Cedrik: Er und eine Gruppe von weiteren Rumänen sind in unserem Stadtteil Lerchenfeld als Kriminelle bekannt. Roland hat ja genug am Kerbholz. Er ist der wahre Verbrecher. Florian war harmlos.

ÖSTERREICH: Trotzdem konntest du ihn nicht abhalten, mit Roland auf Tour zu gehen?
Cedrik: Florian ist da hineingerutscht. Warum er den Einbruch beim Merkur mitgemacht hat, verstehe ich nicht.

ÖSTERREICH: Wie geht es Florians engsten Familienmitgliedern?
Cedrik: Sein Bruder Kevin versteckt sich und sein kleiner Bruder Elias (4) weiß noch nichts von Florians Tod.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen