Sonderthema:
Lange Haft wegen Heroinschmuggeln

Korneuburg

Lange Haft wegen Heroinschmuggeln

Wegen des Schmuggels von fast 13 Kilo Heroin sind am Freitag am Landesgericht Korneuburg zwei pakistanische Staatsbürger (34 und 42) zu fünf bzw. viereinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Sie nahmen den Schöffenentscheid an, der Staatsanwalt verzichtete auf Rechtsmittel, somit sind die Urteile rechtskräftig.

"Natürlich sind Sie die Schwächsten im Glied, aber ein Geständnis hätte die Strafhöhe wesentlich herabgesetzt", erklärte Richterin Anna Wiesflecker in ihrer Urteilsbegründung. Der Strafrahmen beträgt ein bis 15 Jahre.

Große Suchtgiftmenge

Ankläger Ronald Schaffer hatte in seinem Schlussvortrag noch einmal auf die große Suchtgiftmenge verwiesen, die im doppelten Boden einer Reisetasche versteckt gewesen war. Dass eine Organisation dahinterstand, zeigte sich, als die Drogen nach der Festnahme der beiden Kuriere "dringend vermisst" wurden: Es gab Drohanrufe gegen die beiden Pakistani, Telefonüberwachungen hätten aber nicht zu den Hintermännern geführt.

Die Verteidiger ersuchten um milde Urteile: Die Kuriere seien sich der Tragweite ihrer Dienste nicht bewusst gewesen und hätten nur etwas dazuverdienen wollen. Sie seien daher mehr Opfer als Täter. Oft werde auch Druck ausgeübt, um Drogenlieferungen zu erpressen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen