Mehrere Tote Tiere in NÖ gefunden: Verdacht auf Vergiftung

Gänserndorf

Mehrere Tote Tiere in NÖ gefunden: Verdacht auf Vergiftung

Die Polizei ermittelt nach dem Fund vermutlich vergifteter Tiere in Zistersdorf (Bezirk Gänserndorf). Am Donnerstagabend wurden laut Polizei ein verendeter Rotmilan sowie auf einem Feld in der Katastralgemeinde Großinzersdorf Federn eines Mäusebussards und eines Adlerbussards entdeckt. Am Freitagvormittag wurde ein toter Marder gefunden, daneben lag ein zerbrochenes, offenbar vergiftetes Ei.

   Die Ermittler prüfen einer Aussendung zufolge, ob ein Zusammenhang zwischen den Funden besteht. Obwohl die Auffindungssituation des Rotmilans laut Polizei auf eine Vergiftung deutete, konnten keine physischen Spuren dafür gefunden werden. Der Jagdleiter wurde informiert, das sichergestellte Tier soll vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde der veterinärmedizinischen Universität untersucht werden.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten