01. September 2009 09:44
Kurioser Unfall
NÖ: Straße "verschluckte" Auto

Eine 76-Jährige brach mit ihrem Auto ein weil die Straße unterspült war.

NÖ: Straße "verschluckte" Auto
© FF Kierling

In Kierling in der Gemeinde Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) ist am Montag ein Auto von einer Straße "verschluckt" worden. Die Fahrbahn sei durch ein Wassergebrechen derart massiv unterspült gewesen, dass der Asphalt unter dem Gewicht des Pkws nachgab und einbrach. Die 76-jährige Lenkerin des Wagens wurde leicht verletzt.

Die Frau war in der Doppelngasse unterwegs, als ihr Auto zum Teil in ein etwa drei mal vier Meter großes Loch der Fahrbahn stürzte. Dabei lösten Fahrer- und Beifahrerairbag aus. Die leicht verletzte Lenkerin wurde nach ambulanter Behandlung im Landesklinikum Klosterneuburg in häusliche Pflege entlassen. Am Pkw der 76-Jährigen entstand erheblicher Sachschaden. Das Auto wurde von der FF Kierling geborgen.