Nach Party brannte Hof komplett ab

800.000 Schaden

© FF Gaming

Nach Party brannte Hof komplett ab

Zu den Weihnachtsfeiertagen ging es in Niederösterreich im wahrsten Sinne des Wortes heiß her. Die Feuerwehren standen im Dauereinsatz. In der Nacht zum Sonntag kämpften drei Feuerwehren mit 73 Mann ab 4 Uhr früh fünf Stunden lang gegen ein Großfeuer auf einem ehemaligen Bauernhof. Der 18-jährige Sohn einer Familie aus Waidhofen/Ybbs hatte dort, im Wochenendhaus seiner Mutter, mit 9 Freunden im Alter zwischen 15 und 19 Jahren zuvor eine ausgelassene Party gefeiert. Dann loderten plötzlich die Flammen aus dem Dach.

Völlig abgebrannt
Als das Feuer ausbrach, lagen bereits alle Partygäste im Bett. Einer der Burschen wurde gerade noch rechtzeitig vom beißenden Brandgeruch geweckt. Sofort rüttelte er seine Freunde wach und brachte sie ins Freie. Gemeinsam mit dem 18-jährigen Sohn der Hausbesitzerin versuchte er, die Flammen zu löschen. Sie hatten keine Chance: Der 18-Jährige verletzte sich am Fuß, der Retter selbst erlitt eine Rauchgasvergiftung. Das Haus brannte völlig nieder. Der Schaden wird auf 300.000 Euro geschätzt. Als Brandursache wird von der Familie ein überhitzter Küchenofen vermutet. Die Feuerwehr Lunz glaubt aber an einen Dachstuhlbrand.

Feuer in Lagerhalle
Bereits am 25. Dezember stand eine Lagerhalle in Hadersdorf

Kamp im Vollbrand, ausgelöst durch einen technischen Defekt an einem geparkten Lkw: 500.000 € Schaden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen