Noroviren in Kremser Spital

Statiojn gesperrt

Noroviren in Kremser Spital

Im Landesklinikum Krems sind sieben Personen an Noroviren erkrankt, bestätigte Krankenhaussprecher Matthias Dielacher am Freitag einen Onlinebericht auf "ORF NÖ". Aus Sicherheitsgründen wurden die zwei betroffenen Stationen der Abteilung für innere Medizin für Neuaufnahmen gesperrt. "Ansonsten herrscht ganz normaler Betrieb", versicherte Dielacher.

Noroviren lösen beim Menschen eine Art von Brechdurchfall aus, umgangssprachlich auch als Magen-Darm-Grippe bekannt. Die Abteilung für innere Medizin am Landesklinikum Krems besteht aus insgesamt vier Stationen. Neue Patienten könnten laut dem Sprecher "problemlos" auf die beiden anderen Stationen aufgeteilt werden.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten