Opa überschüttet Gerichtsvollzieher mit Benzin

In Wiener Neustadt

© APA/HANS KLAUS TECHT

Opa überschüttet Gerichtsvollzieher mit Benzin

Ein Polizeieinsatz im Zusammenhang mit einer Delogierung ist am frühen Dienstagnachmittag in Wiener Neustadt unblutig zu Ende gegangen. Der "Gefährder", ein 80-Jähriger, befinde sich "in der Obhut des EKO-Cobra", teilte Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.

Der Mann, der als gefährlich eingestuft worden war, hatte sich dem Polizeisprecher zufolge zunächst zur Wehr gesetzt und dann verbarrikadiert. Er hatte diesen Angaben zufolge einen Gerichtsvollzieher in dem Mehrparteienhaus in der Neudörfler Straße mit einer Flüssigkeit begossen. Es dürfte sich dabei um Benzin gehandelt haben.

Zu Mittag hieß es, die Polizei wolle "alle Möglichkeiten heranziehen, die Situation zu entschärfen". Baumschlager verwies diesbezüglich auf eine Lagebeurteilung. Wenig später war der Einsatz zu Ende.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen