Paul rettete Familie vor der Feuerhölle

12 jähriger Held

© FF Hollabrunn

Paul rettete Familie vor der Feuerhölle

Es ist Freitag, der 12-jährige Paul kommt gerade von der Schule nach Hause, als er etwas riecht. „Ich hab gesehen, dass in der Scheune was brennt, eine Mülltonne war das“, so Paul später ganz stolz. Denn die richtige Reaktion des Burschen verhinderte einen Großbrand des gesamten Anwesens in Hollabrunn.

Nachdem Paul den Notruf gewählt hatte, begann die Einsatzkette zu laufen. „Um 12.03 Uhr wurde die Landeswarnzentrale informiert, die Feuerwehr Zellendorf konnte die Flammen am Hof mit einem Rohr ablöschen“, heißt es im Einsatzbericht. Einsatzleiter Christian Schwayer: „Um die Folgeschäden zu minimieren wurde das Brandgut aus der Scheune gebracht und weiter abgelöscht.“ Nachsatz: „Hätte Paul nicht rechtzeitig Alarm geschlagen, wäre sicher Schlimmes passiert, denn in der Scheune waren Holz und Stroh gelagert.“ Insgesamt 11 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. Paul, nach seiner Heldentat, ganz bescheiden: „Ich hab nur gemacht, was ich gelernt habe. Die Feuerwehr rufen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen