Pensionist im Bezirk Hollabrunn erfroren

Minus 15 Grad

© Fally

Pensionist im Bezirk Hollabrunn erfroren

Bei Temperaturen bis minus 15 Grad ist in der Nacht auf Dienstag im Bezirk Hollabrunn ein 81 Jahre alter Pensionist erfroren. Der alte Mann wurde in der Früh gefunden, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion. Jede Hilfe kam zu spät.

In Strohschober gekrochen
Polizeiangaben zufolge war der Pensionist am Montagnachmittag mit einem Leichtkraftfahrzeug auf einem Güterweg in Obritz unterwegs, als er beim Wenden im Schnee stecken blieb. Der Mann ging zu Fuß weiter und dürfte nach etwa 200 Metern gestürzt sein. Er kam vermutlich von selbst nicht mehr auf die Beine und kroch zu einem aus mehreren Rundballen bestehenden Strohschober.

Weil der 81-Jährige am Dienstag um 6.30 Uhr von einer Betreuerin der Caritas nicht zu Hause angetroffen wurde, starteten Angehörige laut Sicherheitsdirektion sofort eine Suchaktion. Gegen 8.00 Uhr wurde der Pensionist erfroren an die Strohballen angelehnt gefunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen