Pensionist im Bezirk Melk hortete Waffen

Anzeige

© APA

Pensionist im Bezirk Melk hortete Waffen

Polizisten stellten in dem Wohnhaus des Pensionisten am 4. November u.a. 19 Gewehre, 13 Revolver, fünf Pistolen und einen Schlagring sicher. Der Mann wurde angezeigt, gaben der NÖ Sicherheitsdirektor Franz Prucher und Rudolf Slamanig, Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, bei einer Pressekonferenz in St. Pölten am Montag bekannt.

5.000 Stück Munition
Umfangreiche Ermittlungen waren der Hausdurchsuchung vorangegangen, meinte Slamanig. Die Beamten fanden in den Räumlichkeiten des Verdächtigen auch gut fünftausend Stück Munition, darunter verbotene Patronen sowie einen Schlagring. Darüber hinaus beschlagnahmten die Polizisten fünf Nebelhandgranaten und Treibladungen für Granatwerfer sowie Sprengkapseln. Der Pensionist besaß keine Dokumente für den Besitz von Waffen.

Waffen "geerbt" und auf "Flohmärkten gekauft"
Seine "Sammlung" hatte der Pensionist laut Slamanig im Keller, der Garage sowie in der Werkstatt seines Hauses gelagert. Doch nicht nur dort: "Waffen wurden auch im Schlafzimmer gefunden", sagte Slamanig. Ein Stück habe der Pensionist im Schlafgemach auch in einem Buch versteckt. Die Seiten ausgeschnitten, verborg sich in der Lektüre eine Waffe, führte der Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung aus.

Gegen den Pensionisten wurde ein Waffenverbot verhängt. Der 67-Jährige, laut Slamanig stammt er "aus geordneten Verhältnissen", galt bisher als unbescholten. "Es gibt keine Hinweise, dass er in Verbindung mit einer kriminellen Organisation steht", meinte Slamanig. Der Niederösterreicher habe angegeben, die Waffen über Erbschaften oder von mittlerweile bereits verstorbenen Personen bezogen zu haben. Auch auf Flohmärkten habe der 67-Jährige einige Stücke erworben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen