Pensionist von Baum erschlagen

Bei Holzarbeiten in Amstetten

Pensionist von Baum erschlagen

Zu einem tödlichen Unfall ist es am Dienstagnachmittag bei Forstarbeiten in einem Wald bei Hollenstein an der Ybbs (Bezirk Amstetten) gekommen. Laut Sicherheitsdirektion Niederösterreich wurde ein Pensionist von einer umstürzenden Fichte am Brustkorb getroffen. Der Notarzt konnte nichts mehr für den Mann tun.

Sicheren Bereich zu früh verlassen
Der Mann hatte seinem Sohn bei Schlägerungsarbeiten geholfen. Da sich eine Fichte ín einem anderen Baum verfangen hatte, fällte der 39-Jährige einen weiteren Baum. Dabei dürfte der Vater den sicheren Bereich, in dem er sich zu diesem Zeitpunkt befunden hatte, zu früh verlassen haben.

Nach Angaben von "144 - Notruf NÖ" wurden Rettung und ein Notarzthubschrauber entsandt. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben aber erfolglos. (Zum Alter des Opfers lagen unterschiedliche Angaben vor: Laut Polizei war der Mann 79 Jahre alt, der Rettungsleitstelle zufolge war er Jahrgang 1939.)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen