Dritter Überfall

"Pfarrerbande" schlägt und knebelt Geistliche

Sie haben wieder zugeschlagen: Im Jänner stieg ein Räuber- Trio nachts in die Pfarre von Kierling ein, dann prügelten die Gangster Pater Benno grün und blau – und entkamen mit Bargeld. Im selben Monat wurde Pfarrer Emmerich Pfeiffer in Böheimkirchen überfallen und mit einem Rosenkranz gewürgt. Jetzt fiel die Bande erneut über einen Geistlichen in Niederösterreich her: Zu Ostern wurde Priester Heinrich Plank (68) in Pillichsdorf zum dritten Opfer der brutalen Gauner.

Schock
Nach Mitternacht drangen die Verbrecher über eine Leiter ins Pfarrhaus ein. Im ersten Stock des Gebäudes schlummerte Gottesmann Plank – und wurde unsanft geweckt: „Ich habe noch immer das Bild vor Augen, wie sich plötzlich meine Zimmertür öffnet und mich im Bett der Schein einer Taschenlampe blendet“, erzählt Hochwürden ÖSTERREICH noch immer schlotternd. Die Täter schrien: „Money, Safe, Gold!“ – und fragten barsch: „Wo ist Caritas?“ Gemeint waren Spenden, die das Trio zur Osterzeit in der Kirche vermutete.

Geknebelt
Rund 4.000 Euro sowie die Uhr von Pfarrer Plank ließen die Täter mitgehen. Dann fesselten sie ihr Opfer mit seinem eigenen Gürtel und einer Krawatte ans Bett und ergriffen die Flucht.

Täter bekannt
Die Polizei ist mittlerweile sicher, dass eine Ostbande hinter den Überfällen steckt: „Wir verfolgen eine heiße Spur“, so ein Fahnder optimistisch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen