Pkw gerät in Werkstatt in Flammen

Ein Verletzter

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Pkw gerät in Werkstatt in Flammen

Beim Versuch, einen bei Schweißarbeiten entstandenen Brand an seinem Pkw zu löschen, hat sich ein 40-Jähriger am Dienstagnachmittag in einer Kfz-Werkstätte in Berndorf (Bezirk Baden) eine Rauchgasvergiftung zugezogen, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion. Er wurde ins Landesklinikum Baden eingeliefert.

Der Mann hatte zunächst zu Feuerlöschern gegriffen und dann noch versucht, das brennende Auto ins Freie zu schieben, ehe er den Raum wegen der starken Rauchentwicklung verlassen musste. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand, auch die Werkstätte wurde beschädigt. Während der Löscharbeiten musste die Leobersdorfer Straße kurzfristig für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen