Polizei jagt die Brutalo-Einbrecher

Höchst gefährlich!

© Getty

Polizei jagt die Brutalo-Einbrecher

Die Gangster werden immer brutaler, der Griff zur Pistole immer häufiger. Innerhalb von nur einer Woche fielen bei Einbruchsversuchen in NÖ gezielte Schüsse, nachdem couragierte Hausbesitzer in Berndorf und St. Andrä-Wördern Einschleichdiebe auf frischer Tat überraschten. Auf der Flucht ballerten die schießwütigen Gangster los.

Knapp am Kopf vorbei
Ein ertappter Einbrecher schoss am 23. September in Berndorf auf einen Hausbesitzer. Der Mann hatte den Einschleichdieb überrascht. Sie waren nur zwei Meter voneinander getrennt, als der Kriminelle die Flucht ergriff, eine Pistole zog und aus der Drehung auf den Hausherrn schoss. Die Kugel pfiff nur knapp an seinem Kopf vorbei.

Schuss in Hauswand
Ähnliche Wildwest-Szenen eine Woche später in St. Andrä-Wördern. Christoph M. stellte einen Einbrecher, nach einem Wortwechsel zog auch dieser eine Pistole und schoss. Das Projektil schlug in die Hauswand ein. Er flüchtete unerkannt. Die tschechische Pistole fand die Polizei wenige Kilometer entfernt in einem Rucksack. In beiden Fällen läuft die Fahndung. Einen Zusammenhang schließt das LKA nicht aus. Karl Steinbacher

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen