Pröll will Lkw-Überholverbot

A4

Pröll will Lkw-Überholverbot

Nun dürfte es tatsächlich ernst werden mit dem Überholverbot für schwere Brummer auf der A 4. Landeshauptmann Erwin Pröll forderte ja in den letzten Tagen vehement eine Verordnung in der Causa. Notwendig für ein Überholverbot ist aber eine Genehmigung des Verkehrsministeriums.

6.000 Brummer pro Tag
Täglich seien laut Landesregierung auf dem Ost-Autobahnabschnitt zwischen Bruck an der Leitha und Fischamend etwa 6.000 Schwerfahrzeuge unterwegs. Experten prüfen nun intensiv, ob ein Lkw-Überholverbot auf dem acht Kilometer langen Autobahnabschnitt notwendig und sinnvoll ist.

Dass die Ostautobahn zwischen Bruck und Fischamend dreispurig ausgebaut werden könnte, wie es manche Kommunalpolitiker fordern, sei definitiv nicht geplant, heißt es aus dem Verkehrsministerium. Große Geduld ist bei den Autofahrern gefragt, die in den nächsten beiden Wochenenden auf der A 23 unterwegs sind. Zwischen Kaisermühlen und dem Stadlauer Tunnel sorgt ein Brückeneinschub der neuen U2-Trasse für eine Verkehrs-Totalsperre.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen