Sonderthema:
Räuber nach Banküberfall auf der Flucht

Oberösterreich

Räuber nach Banküberfall auf der Flucht

Ein Unbekannter hat Montagmittag eine Bank in Micheldorf (Bezirk Kirchdorf) überfallen. Eine Fahndung blieb bis zum Nachmittag erfolglos. Ob der Täter eine Waffe bei sich hatte, war laut Polizei-Pressestelle Oberösterreich vorerst noch unklar. Die Höhe der Beute wurde nicht bekannt gegeben.

Als der Mann um 11.45 Uhr die Bank betrat, war eine 20-jährige Angestellte gerade alleine im Kassenbereich. Er verlangte von ihr in oberösterreichischem Dialekt, die Geldlade zu öffnen und sich ruhig zu verhalten. Dann bediente er sich und flüchtete - zunächst zu Fuß, möglicherweise stieg er später in ein Auto ein. Die Frau blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Gesucht wird nach einem etwa 1,70 bis 1,80 Meter großen Mann von durchschnittlicher Statur. Er war zur Tatzeit mit einer grauen Arbeitshose mit seitlichen Taschen und einer hüftlangen dunklen Jacke bekleidet. Darunter trug er einen roten Sweater, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte. Sein Gesicht war mit einem schwarzen Tuch oder Schal maskiert.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen