Raser (35) von Zivilstreife gestoppt

Wr. Neustadt

Raser (35) von Zivilstreife gestoppt

Eine Zivilstreife hat am Sonntag im südlichen Niederösterreich einen Raser verfolgt und schließlich gestoppt. Der 35-Jährige aus der Steiermark hatte die erlaubte Höchstgeschwindigkeit drei Mal "exzessiv" überschritten, so die NÖ Polizei. Er kassierte eine Geldstrafe in vierstelliger Höhe, ein Führerscheinentzugsverfahren wird von der zuständigen Wohnsitzbehörde durchgeführt.

Der Autofahrer war zunächst auf der Südautobahn im auf 100 km/h beschränkten Wechselabschnitt mit 160 km/h unterwegs gewesen. Als ihm die Zivilstreife nachfuhr, verließ er die A2 bei Krumbach (Bezirk Wiener Neustadt) und brauste mit 172 km/h im Freiland weiter, in einem mit 70 km/h limitierten Bereich wurden 148 km/h gemessen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten