Sexueller Missbrauch - Priester freigesprochen

Grenzfall

 

Sexueller Missbrauch - Priester freigesprochen

Der Mann soll im Zeitraum von 2002 bis Herbst 2004 sowie von 2005 bis zum April 2006 ein 1993 geborenes - jetzt 14 jähriges - Mädchen unsittlich berührt haben, so die Anklage. Der 42-Jährige wurde von den Vorwürfen freigesprochen, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

"Grenzverletzungen"
Seitens des Gerichtes wurde in der Urteilsbegründung darauf verwiesen, dass vermutlich "Grenzverletzungen stattgefunden" hätten. Diese hätten aber nicht den Tatbestand des sexuellen Missbrauchs erfüllt.

"Bei Hausaufgaben geholfen"
Der Mann habe sich 2002 bei einer Familie einquartiert, und in der Folge das damals neun Jahre alte Mädchen kennengelernt. Laut Anklage habe der Priester im Haushalt bzw. der Tochter bei den Schulaufgaben geholfen. Dabei soll es zu den Vorfällen gekommen sein, so die Staatsanwaltschaft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen