Silo-Einsturz in NÖ fordert ein Todesopfer

Großalarm

© APA, H.K. Techt

Silo-Einsturz in NÖ fordert ein Todesopfer

Dem 46-Jährigen war nicht mehr zu helfen, er starb noch an Ort und Stelle, berichtete die NÖ Rettungsleitstelle LEBIG. Wie es zu dem Unglück in einem Lagerhaus gekommen war, stand vorerst noch nicht fest, dies wurde am Nachmittag von der Exekutive erhoben, so die Angaben von Ralph Schüller, Sprecher des NÖ Roten Kreuzes.

Die zunächst angeforderten Rettungshunde mussten nicht mehr zum Einsatz ausrücken. Diese waren zwecks einer Suche alarmiert worden, da befürchtet wurde, dass womöglich weitere Personen in Mitleidenschaft gezogen worden seien könnten. Weitere Opfer gab es allerdings nicht, hieß es von der LEBIG. Zur Betreuung von Angehörigen wurde ein Kriseninterventionsteam an die Unglücksstelle entsandt, berichtete Schüller.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen