St. Margarethen trauert um Edwin H. (18)

Freunde entsetzt

St. Margarethen trauert um Edwin H. (18)

Der tragische Unfalltod des 18-jährigen Edwin H. lässt in St. Margarethen an der Sierning (Bezirk St. Pölten) niemanden kalt. Seine Eltern, die zwei Geschwister Ri­carda und Lukas und die Freunde trauern um den lebenslustigen Burschen, der so plötzlich aus dem Leben gerissen wurde.

Was war passiert?
Sonntag früh machten sich Edwin und sein bester Freund Reinhard G. (18) auf den Heimweg von der Disco Excalibur in Ybbs. Bei Melk dürfte Edwin am Steuer eingeschlafen sein – das Auto krachte über eine Böschung und zerschellte an einem Betonpfeiler. Der 18-jährige Arbeiter dürfte sofort tot gewesen sein. Sein Freund, HTL-Schüler Roland G., überlebte – er wird in Kürze aus dem Spital entlassen. Gestern wurde der Leichnam von Edwin in St. Margarethen aufgebahrt. Bestatter, Familie und Pfarrer vereinbarten am Nachmittag einen Termin für das Begräbnis.

Der Freundeskreis ist entsetzt
Gerade feierten sie mit Edwin noch feuchtfröhlich am HTL-Ball in St. Pölten oder der Gummistiefel-Party in Purgstall. Noch vor zehn Tagen genoss Edwin einen Ausflug nach München – jetzt ist er tot. „Warum muss es immer die Lieben erwischen?“, fragt sich eine Bekannte auf Facebook. „Mir geht es so dreckig, es trifft immer die Falschen“, postet ein anderer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen