Stalker im Waldviertel festgenommen

Starke Beweislast

© sxc

Stalker im Waldviertel festgenommen

Der Arbeiter aus Gmünd gestand, von Juni bis Anfang November Straftaten zum Nachteil seiner Ex-Freundin und deren Mutter verübt zu haben. Darüber hinaus soll er seiner ehemaligen Partnerin ständig SMS geschickt haben, in denen er sie bedrohte.

Autos besprüht und beschädigt
Nach dem Scheitern des Verhältnisses besprühte der Verdächtige die Autos der beiden Frauen mehrmals mit Farbspray, beschädigte den Lack mit Schleifpapier, drückte Dellen ein und stach die Reifen auf. Die genaue Schadenssumme war zunächst nicht bekannt.

Motiv: "Trennung nicht verkraftet"
Auf Grund der erdrückenden Beweislage legte der Mann ein umfassendes Geständnis ab. Als Motiv gab er an, die Trennung nicht verkraftet bzw. während der Beziehung nur ausgenutzt worden zu sein. Er wurde in die Justizanstalt Krems eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen