Stier attackiert VP-Abgeordneten Schultz

Schwer verletzt

© TZ Oesterreich Gerhard Torner

Stier attackiert VP-Abgeordneten Schultz

Dramatische Szenen spielten sich vor kurzem auf dem Hof von VP-Landtagsabgeordneten Manfred Schulz in Zwentendorf ab. Der 47-Jährige war gerade dabei, Stiere zum Verkauf in seinem Stall zusammenzutreiben. Dabei kostete ihm ein kleiner Fehler fast das Leben. Als Schulz sich für eine Sekunde lang umdrehte, nahm ihn ein Stier auf die Hörner.

Helfer reagiert geistesgegenwärtig
„So schnell hab’ ich gar nicht reagieren können, hat er mich schon auf die Hörner genommen und durch den Stall geschleudert“, erzählte Schultz der NÖN. Zum Glück war der Landespolitiker nicht alleine im Stall. Ein Helfer zog den am Boden Liegenden geistesgegenwärtig aus der Gefahrenzone. Sonst hätte ihn der wild gewordene Stier vielleicht totgetrampelt.

Schultz zog sich bei der Stierattacke einen Oberschenkelhalsbruch zu und musste im Krankenhaus Mistelbach operiert werden. Der 47-Jährige ist mittlerweile aber schon auf dem Wege der Besserung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen