Stromtod eines 16-Jährigen in Ernsthofen

Oberleitung berührt

© dpa

Stromtod eines 16-Jährigen in Ernsthofen

Der Jugendliche hatte mit einer Aluröhre die Oberleitung berührt und war zusammengebrochen, berichtete die Sicherheitsdirektion. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Der 16-Jährige und drei weitere Burschen hatten mit dem Zug in eine Disco nach Haidershofen fahren wollen. Während der Wartezeit begannen sie laut Polizei mit gefundenen Aluröhren zu hantieren, wobei es zu dem Unglück kam. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation durch seine Begleiter und in der Folge durch ein Notarztteam aus Steyr gab es für den Lehrling keine Hilfe mehr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen