Täter tötete Prostituierte mit acht Stichen

Bluttat in Bordell

© APA

Täter tötete Prostituierte mit acht Stichen

Acht Mal ist in der Nacht auf Samstag in einem Bordell in Traisen (Bezirk Lilienfeld) auf eine 25-jährige Prostituierte eingestochen worden. Dies geht aus der Obduktion in dem Mordfall hervor, berichtete Oberstleutnant Klaus Preining vom Landeskriminalamt Niederösterreich (LK NÖ) der APA am Sonntag. Die Frau verblutete. Der mutmaßliche Täter (25) schwieg weiterhin: "Er ist nicht bereit, mit uns zu reden", so der Kriminalist.

Massive, tiefe Stiche
"Massive, tiefe Stiche" seien der Frau zugefügt worden, erläuterte Preining. Die gebürtige Rumänin starb noch in dem Zimmer, wo es zu der Bluttat kam. Laut dem Ermittler machte der 25-jährige Verdächtige keine Angaben zu seiner Verantwortung beziehungsweise seinem Motiv. Er werde vermutlich erst wieder bei der Verhängung der Untersuchungshaft einvernommen werden.

Alkohol im Spiel
Der 25-Jährige soll das gleichaltrige Opfer erstochen haben. Anschließend habe der Mann zu flüchten versucht, wurde jedoch nach einem gezielten Schuss von der Polizei überwältigt und festgenommen. Es sei bei der Bluttat Alkoholkonsum im Spiel gewesen. Genaue Angaben über den Promillewert des 25-Jährigen wurden nicht bekannt gegeben. Preining wies jedoch am Sonntag darauf hin, dass es ein Bereich gewesen sei, "wo man noch nicht voll betrunken ist". Der Mann sei sich vermutlich seines Handelns bewusst gewesen.

Bei Tat beobachtet
Der 25-Jährige habe sich in der Nacht auf Samstag mit dem späteren Opfer in einem Zimmer befunden, im Raum nebenan waren ein weiterer Kunde und eine andere Prostituierte. Als diese laute Hilfeschreie hörten, hielt die Frau, ebenfalls eine Rumänin, Nachschau. Als sie die Zimmertür öffnete, sah sie, wie der Verdächtige mit einem Messer auf ihre bereits blutüberströmte Kollegin losging. Die Zeugin rannte in die Bar und schlug Alarm.

Von Taxi verfolgt
Kurz darauf verließ der Verdächtige fluchtartig das Gebäude und ging zu Fuß in Richtung Lilienfeld, worauf ein in der Bar auf seinen Kunden wartender Taxilenker geistesgegenwärtig reagierte, indem er die Verfolgung aufnahm und gleichzeitig die Polizei verständigte. Als die Beamten den Verdächtigen auf dem Gehsteig wahrnahmen, attackierte der 25-Jährige die beiden und warf einem Polizisten ein Messer und zwei Wurfsterne nach. Zunächst gaben die Beamten zwei Warnschüsse ab, danach erfolgte ein gezielter Schuss, in der Folge wurde der mutmaßliche Täter überwältigt und festgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen