Tatverdächtiger in Türkei geflohen

Parkplatz-Mord

© dpa

Tatverdächtiger in Türkei geflohen

Der Mann soll in Theresienfeld (Bezirk Wiener Neustadt) in Niederösterreich einen 46-Jährigen erstochen haben. Kurz danach setzte sich der Türke mit dem Auto in sein Heimatland ab. Die türkische Polizei und Justiz seien nun mit dem Fall betraut, sagte Oberst Franz Polzer, Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich (LK NÖ) auf APA-Anfrage am Dienstag. Es bestehe Haftbefehl gegen den Mann, dies sei auch in der Türkei bekannt, sagte Polzer. Die Frau des mutmaßlichen Täters sei bereits Anfang Dezember in die Türkei zurückgekehrt.

Aufgelauert
Die Bluttat wurde zuerst in einem Auto und in der Folge auf einem Parkplatz verübt. Der 42-Jährige habe seinem Opfer aufgelauert, sei dann zu ihm ins Fahrzeug gestiegen und habe dort die brutalen Attacken gestartet. Als der 46-Jährige flüchten wollte, habe der Angreifer weiter auf ihn eingestochen. Noch am Parkplatz brach der Mann tot zusammen. Als mögliches Motiv nannte die Polizei Eifersucht, es habe zwischen den beiden Männern immer wieder Auseinandersetzungen gegeben. Der 42-Jährige steht auch im Verdacht, seine Ehefrau misshandelt und geschlagen zu haben.

Blutverschmiert
Nach der Tat sei der Verdächtige zunächst heim gefahren. Der Sohn gab an, dass der 42-Jährige mit "stark blutverschmierter" Kleidung nach Hause gekommen sei. Er habe an der rechten Hand eine blutende Wunde gehabt und sich im Bad gewaschen. Danach verließ der Mordverdächtige die Wohnung und flüchtete mit seinem Pkw.

Opfer
Das Opfer, ein türkisch-stämmiger Österreicher, hatte Donnerstagabend Nachmittagsschicht. Er war bei einer Firma in Theresienfeld (Bezirk Wiener Neustadt) beschäftigt. Gegen 22.00 Uhr wollte er mit seinem Pkw nach Hause fahren, so weit kam es aber nicht mehr. Sein Mörder habe bereits am Parkplatz auf ihn gewartet.

Täterbeschreibung
Nach dem Ermittlungsstand von Freitag zu Mittag soll der Tatverdächtige ins Ausland geflüchtet sein. Der 42-Jährige ist vermutlich mit einem grauen VW-Passat, Kennzeichen NK 940 CM, unterwegs. Der Gesuchte ist Beschreibungen zu Folge 1,70 Meter groß und wiegt etwa 80 Kilogramm. Er habe graue Haare und einen Schnurrbart. Der Mann soll mit schwarzer Jacke bekleidet gewesen sein und zum Zeitpunkt, als er die Wohnung verlassen hat, eine blutende Schnittverletzung am rechten Zeigefinger gehabt haben.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Niederösterreich (LK NÖ) unter der Telefonnummer 059133/30-33-33 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen