Todesbrunnen: Unfallursache geklärt

Es war Kohlendioxid

Todesbrunnen: Unfallursache geklärt

Die Gedanken der Waldviertler kreisen nach wie vor um den Edelhof bei Schönbach: Am Sonntag kamen dort auf tragische Weise drei Menschen ums Leben: Josef H. (54), seine schwangere Tochter Barbara (26) und deren Ehemann Günther G. (33).

Vater, Tochter und Ehemann starben durch Ersticken
Der Bauer war beim Schwammerlsuchen in den Brunnen gestiegen. Als er nicht mehr herauskam, versuchten Günther und Barbara ihm zu helfen. Die Rettungsaktion bezahlten alle drei mit dem Leben – wir berichteten.

Dienstagabend nun das vorläufige Obduktionsergebnis: Alle drei starben durch Ersticken. „Aller Wahrscheinlichkeit nach durch Kohlendioxid“, sagt die Polizei. Im engen Schacht waren nur 14 Volumprozent Sauerstoff. Der Brunnen war erst vor Kurzem erweitert worden. Dabei dürften Pflanzen oder vielleicht ein totes Tier im Erdreich Gärgase produziert haben.

Morgen Begräbnis in der Pfarrkirche Schönbach
„Dadurch wird man innerhalb weniger Atemzüge bewusstlos und nach wenigen Minuten tritt die Atemlähmung ein“, so Franz Resperger, Feuerwehrsprecher NÖ. Dass die Familie an ihrem eigenen Atem erstickt sein soll, ist laut Gerichtsmedizin unwahrscheinlich.

Am Freitag, 14 Uhr, findet die Beerdigung statt.
Für die Hinterbliebenen wurde ein Spendenkonto eröffnet, Kennwort „Edelhof“: AT18 3299 0000 0300 3555.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten