Tödlicher Arbeitsunfall im Festspielhaus St. Pölten

Stromunfall

© bsx.at

Tödlicher Arbeitsunfall im Festspielhaus St. Pölten

Der Mann war im Zuge technischer Wartungsarbeiten aus ungeklärter Ursache in einen Stromkreis geraten. Der Techniker wurde zunächst noch ins Krankenhaus der niederösterreichischen Landeshauptstadt gebracht, wo er wenig später an den Folgen seiner Verletzungen starb, berichtete das Festspielhaus St. Pölten.

Der 42-Jährige habe als Servicetechniker einer externen Firma im Festspielhaus St. Pölten Arbeiten durchgeführt. Der Mann sei an einer Anlage zur unterbrechungsfreien Stromversorgung in den Stromkreis geraten. Unmittelbar nach dem Unfall sei das Opfer von Mitarbeitern des Festspielhauses fachmännisch aus dem Stromkreis entfernt worden, anschließend seien Reanimationsmaßnahmen durchgeführt worden.

Das Opfer wurde von den Rettungskräften in der Folge ins Krankenhaus St. Pölten gebracht. Dort starb der Mann wenig später an den Folgen seiner Verletzungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen