Trauer um neunfache Mutter

Tod bei Hausbrand

Trauer um neunfache Mutter

Die Rettung vor Augen, stürzte Eleonore D. in den Tod. Wie berichtet, waren die 60-Jährige und ihr Sohn Thorsten Mittwoch in ihrem Haus am Semmering von Flammen überrascht worden. Während die Feuerwehr gerade eine Leiter ausfuhr, um die beiden aus dem dritten Stock des lichterloh brennenden Gebäudes zu bergen, fielen Mutter und Sohn zehn Meter in die Tiefe. Die Frau starb noch am Unglücksort, Thorsten wurde mit schwersten Verbrennungen und Knochenbrüchen ins AKH nach Wien geflogen. Ob der 26-Jährige überleben wird, stand Donnerstag noch nicht fest.

Große Wut
Die Trauer bei den Hinterbliebenen der neunfachen Mutter, die lange in Kanada lebte und dann aus Heimweh zurück nach Österreich kam und hier mit Thorsten und Tochter Diana wohnte, ist groß – aber auch die Wut. Ex-Mann Kurt K.: „Ich bin entsetzt, wie bei dem Brand vorgegangen wurde. Statt eine Leiter mühsam hochzufahren, hätten die Helfer ein Sprungtuch ausrollen müssen oder sich einfach zu mehreren unter die Fenster stellen, um die beiden aufzufangen. Dann hätte Eleonore überlebt.“ Der 65-Jährige hat nach eigenen Angaben gegen die Feuerwehr Anzeige wegen Totschlag erstattet.

Familie
Die im Ausland lebenden Geschwister des schwer verletzten Thorsten und sein Vater waren am Donnerstag auf dem Weg nach Österreich. Die Reise war schon lange geplant. Die Familie wollte mit Thorsten und Mutter Eleonore Weihnachten feiern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen